Zwei knappe Niederlagen für D-Jugend zum Abschluss

Youngster 7

Besigheim – (ashr)   Der letzte Spieltag der gemischten D-Jugend in der Saison 2018/19 fand am vergangenen Sonntag in der Bissinger Jahnhalle statt. Im ersten von zwei Spielen traf die EKB Kids auf das Team der HB Ludwigsburg 2 gegen welches man bereits am ersten Spieltag eine 8:13-Niederlage einstecken musste.

Bereits in den ersten Spielminuten zeichnete es sich ab, dass dieses Spiel über die beiden Abwehrreihen dominiert werden würde. Erst nach sieben Spielminuten konnten die EKBler den ersten Treffer zur 1:0 Führung durch Luca Kurz bejubeln. In der Folge konnte man die Führung bis auf ein 4:2 in der 21. Minute ausbauen. Fünf Minuten vor Ende der Partie gelang es den Ludwigsburgern zum Stand von 5:5 auszugleichen. Leider war das Quäntchen Glück an diesem Tag nicht auf Seiten des EKBs. Nach einer teils umstrittenen Situation im Angriff des EKBs erzielten die Ludwigsburger 33 Sekunden vor Schluss den entscheidenden Siegtreffer.

Im letzten Spiel der Saison traf man auf den TV Möglingen. Auch hier gab es im Hinspiel eine herbe 8:15-Niederlage. Den besseren Start hatte der EKB. Bereits beim Stand von 4:2 sah sich die Trainerin der Gäste gezwungen eine Auszeit für ihr Team zu nehmen. Leider gelang es den EKBlern nicht, sich weiter als mit 5:2 Toren abzusetzen. So konnten die Möglinger nach elf Minuten zum 5:5 ausgleichen und nach weiteren vier Minuten wieder mit 7:6 Toren in Führung zu gehen. In der restlichen Spielzeit entwickelte sich ein intensiver Schlagabtausch, bei dem zwei   Rückraumspieler des EKBs Verletzungen einstecken mussten. Der TV Möglingen lies demzufolge nichts mehr anbrennen und sicherte sich die zwei Punkte mit einem 15:11 Erfolg. „Ich bin stolz über das, was wir in den letzten Monaten als Team erreicht haben. Auch wenn am letzten Spieltag keine Punkte ergattert werden konnten, waren vor allem die Leistungen der beiden Torhüter Paul Krug und Riccardo Loris Grana, sowie die Abwehrstärke des gesamten Teams herausragend.“ So ein zufriedener Coach Sebastian Unger.

Es spielten Ricardo Loris Grana und Paul Krug im Tor sowie Marc Schneider, Noah Schlagheck (3), Mads Gräbitz (3/1), Benjamin Offenbecher, Tim Treissmann (3 ), Luca Kurz (5), Tim Kluge, Xavier Luc Alméras und Philip Schneider (2) im Feld

Login Mobile

Mehr über uns und unsere Aktivitäten gibt's im internen Bereich ...