Niederlage beim abstiegsbedrohten TSV Asperg II

Men 5

Besigheim – (ashr) Nach vier erfolgreichen Spielen hat es die erste aktive Mannschaft des EK Besigheim beim abstiegsbedrohten TSV Asperg II wieder erwischt. Stark ersatzgeschwächt durch Krankheit, Schule und Urlaub verspielte man jedoch die Chance am Ende den zweiten Platz in der Kreisliga A zu belegen. Nach der 25:30 Tore Niederlage gilt es, aus den verbleibenden fünf Spielen die Kräfte zu mobilisieren, um das angestrebte Saisonziel Platz 3 zu erreichen. Wie schon im Hinspiel zeitweise, so agierten die Asperger fast die gesamte Spielzeit mit einer sehr offensiven Abwehr, was den EKB zu vielen Leichtsinnsfehlern verleitete und den Aspergern Konterchancen ermöglicht, die sie auch zu nutzen wussten.

So wurde aus eine 3:2 Führung nach sieben Minuten ein 4:8 Tore Rückstand nach weiteren zehn Zeigerumdrehungen. Trotz einer Auszeit kamen die EKBler nicht näher als auf drei Tore heran und lagen nach den ersten dreißig Minuten mit 10:15 im Hintertreffen. In der Kabine appelierte Coach Michael Zeyhle an seine Jungs, man solle auch ohne Ball in Bewegung bleiben und die sich bietenden Räume besser nutzen zu können. Diese Vorgabe klappte ansatzweise und man konnte zunächst auf 14:17 verkürzen. Als man zwölf Minuten vor dem Ende mit 17:25 den höchsten Rückstand notierte, stellte man die Abwehr auf eine 5-1 Deckung um und konnte so noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Der EKB spielte mit Michael Benz und Jannik Hübner im Tor sowie Marc Bernert (5), Patrick Roth (2), Nico Rohde (1), Moritz Weiß (1), Felix Schneider (4), Florian Jaumann, Jan Zeyhle (6) und Oliver Nestrasil (9/3 vom Siebenmeterstrich)im Feld.

Login Mobile

Mehr über uns und unsere Aktivitäten gibt's im internen Bereich ...